• Your current position:
  • Personen >
  • Alle >
  • Prof. Dr. Stefan Weinfurter

Seite drucken. Seite weiterempfehlen.

Stefan Weinfurter, Prof. Dr.

Stefan Weinfurter, Prof. Dr.

Position

  • Director, Centre of European History and Culture, Heidelberg University
  • Professor of Medieval History, Heidelberg University

Kontaktinformationen

Heidelberg University
Department of History
Grabengasse 3-5
69117 Heidelberg
Germany

Email:
weinfurter@hcts.uni-heidelberg.de
Telefon:
+49 (0) 6221 54 22 93

Projekte

Lebenslauf

2004–2006: Dean of the Faculty of Philosophy, Heidelberg University

Since 1999: Chair (C4) in Medieval History, Director of the Historical Institute and Director of the Institute for Regional History, Heidelberg University  

1994-1999: Chair (C4) in Medieval History, University of Munich

1993: Offer of chair at the University of Cologne (declined)

1987-1994: Chair (C4) in Medieval History and Historical Fundamental Science, University of Mainz

1982-1987: Professor of Regional History (C3), University of Eichstätt

1980: Habilitation, University of Cologne

1973-1981: Research fellow, Assistant, Akad. Rat at the University of Cologne

1973: Dr. phil. (History), University of Cologne

1970: Staatsexamen (University of Munich)

1967–1973: Study of History, Literature, Educational Theory at the Universities of Munich and Cologne

Ausgewählte Publikationen

Monographs

- Canossa. Die Entzauberung der Welt, München 2006.

- with Bernd Schneidmüller, Ordnungskonfigurationen im hohen Mittelalter (Vorträge und Forschungen 64), Ostfildern 2005.

- Gelebte Ordnung – Gedachte Ordnung. Ausgewählte Beiträge zu König, Kirche und Reich, aus Anlaß des 60. Geburtstages von Stefan Weinfurter herausgegeben von Helmuth Kluger, Hubertus Seibert und Werner Bomm, Ostfildern 2005.

- Das Jahrhundert der Salier. 1024–1125, Ostfildern 2004.

- Heinrich II. (1002–1024). Herrscher am Ende der Zeiten, 3. Auflage, Regensburg 2002.

Edited books

- with Marion Steinicke, Investitur- und Krönungsrituale. Herrschaftseinsetzungen im kulturellen Vergleich, Köln/Wien/Weimar 2005.

Articles

- Konfliktverhalten und Individualität des Herrschers am Beispiel Kaiser Heinrichs II. (1002–1024), in: Rechtsverständnis und Konfliktbewältigung. Gerichtliche und außergerichtliche Strategien im Mittelalter, hg. von Stefan Esders, Köln/Weimar/Wien 2007, 291–311.

- Standorte der Mediävistik. Der Konstanzer Arbeitskreis im Spiegel seiner Tagungen, in: Die deutschsprachige Mediävistik im 20. Jahrhundert, eds. Peter Moraw and Rudolf Schieffer (Vorträge und Forschungen 63), Ostfildern 2005, 9–38.

- Authority and Legitimation of Royal Policy and Action: The Case of Henry II, in: Medieval Concepts of the Past: Ritual, Memory, Historiography, ed. by Gerd Althoff, Johannes Fried, Patrick J. Geary (Publications of the German Historical Institute, Washington), Cambridge/Washington 2002, 19–37.

- Ordnungskonfigurationen im Konflikt. Das Beispiel Kaiser Heinrichs III., in: Mediaevalia Augiensia. Forschungen zur Geschichte des Mittelalters. Vorgelegt von Mitgliedern des Konstanzer Arbeitskreises für mittelalterliche Geschichte, hg. von Jürgen Petersohn (Vorträge und Forschungen 54), Stuttgart 2001, 79–100.
 

Further information

Profile at the Centre of European History and Culture, Heidelberg University (German only)

List of Publications (pdf)

Suche