• Your current position:
  • Personen >
  • Alle >
  • Prof. Dr. Judit Árokay

Seite drucken. Seite weiterempfehlen.

Judit Árokay, Prof. Dr.

Position

  • Professor of Japanese Studies, Heidelberg University

Kontaktinformationen

Heidelberg University
Institute for Japanese Studies
Akademiestraße 4-8
69117 Heidelberg
Germany

Email:
arokay@asia-europe.uni-heidelberg.de
Telefon:
+49 (0) 06221 54 7662

Projekte

Lebenslauf

2007: Professor of Japanese Studies at Heidelberg University

2007: Habilitation at Free University Berlin  

2004-2007: Assistant Professor, Institute for Japanese Studies at Free University Berlin  

1998-2004: Assistant Professor at the Institute for Japanese Studies University of Hamburg  

1998: PhD in Hamburg  

1994: M.A. in Japanology and German Literature at the University of Hamburg, Germany 

1990: M.A. in English and German linguistics and literature at Eötvös-Loránd-University, Budapest

Ausgewählte Publikationen

Monographs

Shōtetsu: Gedanken zur Dichtung. Eine japanische Poetik aus dem 15. Jahrhundert, (aus dem Original übersetzt und kommentiert) München: Iudicium Verlag 1999, 141 S.

Poetik und Weiblichkeit. Japans klassische Dichterinnen in Poetiken des 10. bis 15. Jahrhunderts, Hamburg: MOAG (135) 2001, 344 S.

Die Erneuerung der poetischen Sprache: Poetologische und sprachtheoretische Diskurse der späten Edo-Zeit, (Reihe Insula Iaponia) München: iudicium 2010.

Editorship

ed.: Intertextualität in der vormodernen Literatur Japans. Symposium vom 22.–24. September 2000 in Hamburg, Hamburg: MOAG (137) 2001, 234 S.

ed.: Intertextualität in der vormodernen Literatur Japans II. Symposium vom 5.–7. Oktober 2001 in Hamburg, Hamburg: MOAG (139) 2002, 225 S.

KAGAMI, japanischer Zeitschriftenspiegel, Heft Nr. 50, Translation of short stories by contemporary authors (Fujisawa Shū, Yamada Amy, Shimada Masahiko, Tsushima Yūko), Betreuung studentischer Übersetzungen und eigene Übersetzungsbeiträge, Hamburg: OAG 2001, 116 S.

ed. together with Klaus Vollmer: Sünden des Worts. Festschrift für Roland Schneider zum 65. Geburtstag, Hamburg: MOAG (141) 2004, 695 S.

ed. together with Dorothee Schaab-Hanke: Bemerkenswerte Frauen in Ost- und Südostasien, Hamburger Sinologische Schriften 10, Hamburg: Ostasien Verlag 2007.

ed. together with Verena Blechinger-Talcott und Hilaria Gössmann: Irmela Hijiya-Kirschnereit zu Ehren. Festschrift zum 60. Geburtstag. München: iudicium 2008.

Articles

„A klasszikus nöi költészet recepciója a középkorban“ (Die mittelalterliche Rezeption der klassischen japanischen Frauendichtung), in: Yamaji Masanori (ed.), Irodalom, kultúra és társadalom a közép- és kora újkori Japánban, Budapest: ELTE Japanese Studies 1997: S. 44–55.

„Utamakura – Poetische Orte intermedial“, in: Árokay (ed.), Intertextualität in der vormodernen Literatur Japans, 2001: S. 27–51.

„Wettstreit der Gedichte – Wettstreit der Geschlechter. Frauen- und Männerrollen in höfischen utaawase“, in: Deutschsprachiger Japanologentag (11.) in Trier 1999 hg. von Hilaria Gössmann e.a., Band 2, Hamburg: LIT Verlag 2001: S. 276–291.

„Intertextualität und die Rhetorik klassischer japanischer Dichtung“, in: Árokay (ed.), Intertextualität in der vormodernen Literatur Japans II, 2002: 19–40.

„Frauen und Frauenbilder im japanischen Buddhismus“, in: Lambert Schmithausen, Jan-Ulrich Sobisch (ed.), Vorträge im Rahmen des Weiterbildenden Studiums „Buddhismus in Geschichte und Gegenwart“, Hamburg 2003: S. 183–197.

„Der gelenkte Blick – umi in der klassischen japanischen Poetik“, in: Eduard Klopfenstein (Hrsg.), Meer und Berge in der japanischen Kultur. Europäische Japan-Diskurse III und IV (Asiatische Studien / Études Asiatiques Zeitschrift der Schweizerischen Asiengesellschaft Revue de la Société Suisse-Asie Bd. LVII) Bern: Peter Lang 2003: S. 471–484.

„Chinafreundliche Einstellungen in der Nationalen Schule (kokugaku)
am Beispiel Ueda Akinaris“, in: Jutta Haußer (Hrsg.), Wakan – Japans interkultureller Monolog mit China zwischen Sehnsucht, Ablehnung und Pragmatismus, Hamburg: MOAG 2004: S. 77–90.

 「インターテクスチュアリティと日本詩歌の修辞法」 (Rhetorische Mittel der japanischen Dichtung aus der Sicht der Intertextualitätsforschung)、 阪口弘之、小林直樹  『都市の異文化交流』(大阪市立大学文学研究科叢書第二巻)大阪市立大学 2004: S. 241–263.  

 「江戸中後期における三都間の歌壇の対立」 (Die Konkurrenz von Dichterschulen zwischen den drei Großstädten [Kyōto, Ōsaka, Edo] im 18. Jahrhundert)、『都市とフィクション』(大阪市立大学大学院文学研究科COE国際シンポジウム報告書) 大阪市立大学大学院文学研究科都市文化研究センター 2004: S. 97–108.  

„Waka-Literatur im Aufbruch: Kagawa Kagekis Kagaku teiyō“, in: Árokay, Vollmer (Hrsg.), Sünden des Worts. Festschrift für Roland Schneider zum 65. Geburtstag, Hamburg: MOAG (141) 2004: S. 63–77.

「上田秋成と大阪の精神」(Ueda Akinari und der Geist Ōsakas)、栄原永遠男『都市文芸東西比較』(大阪市立大学大学院文学研究科プロジェクト研究会報告書第三巻、第三分冊)大阪市立大学 2005: S. 98–105.  

「平安時代女流文学:理想化と抑圧の狭間」 (Die heian-zeitliche Frauenliteratur zwischen Idealisierung und Verhinderung) 、武庫川女子大学関西文化研究センター編 『関西文化研究叢書 1』 西宮市 武庫川女子大学 2006: 48–62.  

„Die Wiedererweckung der Sinne: Kagawa Kagekis Authentizitätskonzept (shirabe)  im Kontext der spätedo-zeitlichen Poetik“, in: Simone Müller (Hrsg.): Synästhesie und Metaphorik, Hamburg: MOAG 2006: S. 169–204.

„Motoori Norinaga ‚Erzählung über Wasserpflanzen’ 水草のうへの物語“, Übersetzung und Kommentar“, in: Han-Zeit: Festschrift für Hans Stumpfeldt aus Anlaß seines 65. Geburtstages, hrsg. von Michael Friedrich, unter Mitwirkung von Reinhard Emmerich und Hans van Ess. Wiesbaden: Harrassowitz 2006: S. 675–681. (= Lun Wen, Studien zur Geistesgeschichte und Literatur in China; 8).  

„Frauenschrift (onnade) und die Anfänge der japanischen Literatur“, in: Dorothee Schaab-Hanke und Judit Árokay (Hrsg.), Bemerkenswerte Frauen in Ost- und Südostasien, Hamburger Sinologische Schriften 10, Hamburg: Ostasien Verlag 2007: S. 13-28.

„Die Verwandlung der Dichterin: Literarische Bilder von schreibenden Frauen“, in: Dorothee Schaab-Hanke und Judit Árokay (ed.), Bemerkenswerte Frauen in Ost- und Südostasien, Hamburger Sinologische Schriften 10, Hamburg: Ostasien Verlag 2007, S. 199-213.

「ジェンダー比喩と女流文学」, in: Szerdahelyi István, Wintermantel Péter (eds.): Japanológiai körkép. Budapest: ELTE Eötvös Kiadó 2007, S. 135-152.  

„Ueda Akinari (1734-1809): Autobiographie (Jiden)“ [Übersetzung und Kommentar], in: Árokay, Blechinger-Talcott, Gössmann: Irmela Hijiya-Kirschnereit zu Ehren. Festschrift zum 60. Geburtstag. München: iudicium 2008: S. 551-560.

「平安朝女流文学の前提としての歌合とサロン」(Voraussetzungen der höfischen Frauenliteratur: Gedichtwettstreite und Höfische Salons)、関西文化研究叢書10、『関西文化のメカニズム』、武庫川女子大学関西文化研究センター編 『関西文化研究叢書 10』 西宮市 武庫川女子大学 2008: S. 65–86.  

„A Genji monogatari és Murasaki Shikibu recepciója“, in: Japanisztika konferenciák a Károli Gáspár Református Egyetemen, Budapest: Károli Gáspár University 2009.

「ドイツ語圏における『源氏物語』翻訳と受容」(Zu den Übersetzungen und zur Rezeption des Genji monogatari in deutschsprachigen Ländern)、『世界の中の『源氏物語』―その普遍性と現代性―』Kyōto: Rinsen shoten 2009.  

Artikel für die Neuauflage des Kindlers Literaturlexikon
zu den Werken: Chokusenshū, Eiga monogatari, Fudoki, Genji monogatari, Honchō monzui, Honchō mudaishi, Izumi Shikibu nikki, Kagerō nikki, Kokin  wakashū, Man’yōshū, Ochikubo monogatari, Sarashina nikki, Taketori monogatari, Tsutsumi chūnagon monogatari, Utsuho monogatari, Wakan rōeishū
Biogramme zu: Akazome Emon, Fujiwara no Akihira, Izumi Shikibu, Ki no Tsurayuki, Michitsuna no haha, Murasaki Shikibu, Takasue no musume
Kindlers Literatur Lexikon, 3., vollst. Neu bearbeitete Auflage, Stuttgart: Metzler Verlag 2009.

Reviews


Roy Andrew Miller: Die japanische Sprache. Geschichte und Struktur. in: NOAG (Nachrichten der Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens) Nr. 153, Hamburg 1993.

Francine Hérail: Poémes de Fujiwara no Michinaga. in: NOAG Nr. 155-156, Hamburg 1994.

Götz Wienold: Inschrift und Ornament oder Die Entfärbung der Objekte. Englische Inschriften in der japanischen Kultur der Gegenwart. (zusammen mit Jens Heise) in: NOAG Nr. 155-156, Hamburg 1994.

Ivo Smits: The Pursuit of Loneliness. Chinese and Japanese Nature Poetry in Medieval Japan, ca. 1050–1150. in: NOAG Nr. 161, Hamburg 1997.

Japonica Humboldtiana, Jahrbuch der Mori-Ōgai-Gedenkstätte der Humboldt-Universität zu Berlin, Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, Band 1 (1997), Band 2 (1998), in: NOAG Nr. 167–170, Hamburg 2000–2001.

Anonyme japonais: Voyage dans les provinces de l’Est (Tōkan kikō), Texte choisi et traduit du japonais par Jacqueline Pigeot, Paris: Éditions Gallimard 1999, in : NOAG Nr. 167–170, Hamburg 2000–2001.

Rebecca L. Copeland (ed.): Woman Critiqued. Translated Essays on Japanese Women’s Writing, Honolulu: University of Hawai’i Press 2006, in: Monumenta Nipponica 2007/1.

Thomas, Roger K.: The Way of Shikishima. Waka Theory and Practice in Early Modern Japan, Lanham, Boulder: University Press of America, in: Monumenta Nipponica 2009/2.


Further information 

Curriculum Vitae at the Institute of Japanese Studies, Heidelberg University (German only)
Publications at the Institute of Japanese Studies, Heidelberg University (German only)

Suche