Sub Navigation

Seite drucken. Seite weiterempfehlen.

C9 Muslime in globaler Verantwortung (Projekt abgeschlossen)

Muslime in globaler Verantwortung: die Entstehung der islamischen Umweltschutzbewegung

Koordination: Udo Simon

Zusammenfassung

Dieses Projekt untersucht das Aufkommen islamischer Ansätze zum Umweltschutz, ihre Konzeptionalisierung und Umsetzung in die Praxis. Dabei soll abgebildet werden, wie Hin- und Rückflüsse von Umweltkonzepten sich überlagern und diese Konzepte die Zielvorstellungen globaler und lokaler Akteure in Europa und im Nahen Osten widerspiegeln. Bis in die 90er Jahre wurde die Umweltschutzbewegung im Nahen Osten von säkularen westlichen Vorstellungen geprägt. Heute wächst die Zahl islamischer NGOs. Im Kontext der reflexiven Moderne ist die Rückbesinnung auf das islamische Erbe einerseits eine Reaktion auf die dringend erforderliche Lösung von Umweltproblemen und andererseits eine Antwort auf die angesichts der konzeptuellen Führung des Westens wahrgenommene Asymmetrie auf diesem Gebiet. Unterdessen gewinnen muslimische Diasporagruppen zunehmend Einfluss auf die Debatte über den Islam als Grundlage für den Schutz der Umwelt.

« C8 Großstaudämme und 'umweltverträgliche Entwicklung' C10 Muster des Austauschs »
Suche

Koordination

Udo Simon

Veranstaltungen

Keine aktuellen Einträge vorhanden.

Stellenangebote

Keine aktuellen Einträge vorhanden.