Sub Navigation

Seite drucken. Seite weiterempfehlen.

C3 Körper und Geist (Projekt abgeschlossen)

Asymmetrische Übersetzungen: Körper und Geist in der europäischen und indischen Medizin

Koordination: William S. Sax

Zusammenfassung

Unsere zentrale Hypothese ist, dass der Austausch von Vorstellungen und Praktiken, die auf der Unterscheidung zwischen "Körper" und "Geist" basieren, zu weiteren theoretischen, praktischen, pädagogischen und wirtschaftlichen Asymmetrien zwischen und innerhalb der "westlichen" und der "indischen" Medizin geführt haben (und weiterhin führen). Diese Asymmetrien machen sich beispielhaft fest an und werden verursacht durch Übersetzungspraktiken, wobei wir hier nicht nur die Übersetzung von Texten, sondern auch die von Pädagogika und Therapeutika meinen. Diese Hypothese werden wir durch die Betrachtung transnationaler Austauschprozesse innerhalb des Quartetts Biomedizin, Ayurveda, Psychologie/Psychiatrie und traditionelle Heilpraktik überprüfen, wobei wir unsere Untersuchung auf populäre und wissenschaftliche Texte sowie die Ethnographie klinischer und traditioneller Heilpraktiken stützen.

« C2 Großstaudämme C4 Indien als Ziel für Gesundheitstourismus »
Suche

Veranstaltungen

Keine aktuellen Einträge vorhanden.

Stellenangebote

Keine aktuellen Einträge vorhanden.