Sub Navigation

Seite drucken. Seite weiterempfehlen.

B8 Gender neu überdacht (Projekt abgeschlossen)

Überdenken von Gender, Sexualität und Körper in einer transkulturellen Welt der Kunst

Koordination: Christiane Brosius, Gita Dharampal-Frick, Susanne Enderwitz, Barbara Mittler, Inken Prohl, Melanie Trede

Zusammenfassung

Traditionell hat die westliche Wissenschaft "den orientalischen Köper" als bewegungslose, klischeehafte Entität betrachtet, welche die Andersartigkeit einer fremden Kultur repräsentiert. Die jüngste Forschung hingegen betrachtet die wesentliche konzeptuelle Komplexität und spezifische historische Kodierung von Körpern, Geschlechtern und Sexualitäten, indem sie die transformativen Bedingungen indigener Traditionen sowie die Dynamiken sozialer und transnationaler Interaktion analysiert.
Dieses Projekt sieht fünf eintätige Workshops zu fokussierten Themen zur Problematik des Geschlechts, der Sexualität und des Körpers im Rahmen einer transkulturellen Kunstwelt vor, wobei entsprechend der Zielsetzung des Clusters marginalisierte visuelle Materialien aller Art mit einbezogen werden. Die Workshops sind so angelegt, dass sie den Clustermitgliedern, dem Graduiertenprogramm für Transkulturelle Forschung, der Universitätsgemeinschaft und der breiteren Öffentlichkeit Impulse geben. Sie bilden darüber hinaus den Hintergrund für gemeinsame interdisziplinäre Lehre.
Die fünf ausgewählten Themen beziehen sich auf die Hauptziele und Kernthemen des Clusters, indem sie Fachwissen in den Hauptforschungsgebieten mit einbeziehen, wobei der Schwerpunkt auf asymmetrischen und/oder wechselnden Austauschprozessen von Konzepten und Praktiken liegt, die die longue durée dieses Themas berücksichtigen und multidisziplinäre Ansätze sowohl in wissenschaftlicher als auch in praktischer Hinsicht integrieren.

« B7 Religion auf der Bühne B9 Informationsflüsse »
Suche

Veranstaltungen

Keine aktuellen Einträge vorhanden.

Stellenangebote

Keine aktuellen Einträge vorhanden.