Sub Navigation

Seite drucken. Seite weiterempfehlen.

A26 Transkulturalität und der Neue Geist des Kapitalismus

Transkulturalität und der Neue Geist des Kapitalismus

Koordination: Markus Pohlmann

Zusammenfassung

Der neue Geist des Kapitalismus ist transkulturellen Ursprungs. Seine Führungskonzepte haben unser Denken in drei Dimensionen geprägt: in Form neuer Prinzipien der Lebensführung (Idee des unternehmerischen Selbst), eines neuen Organisationsverständnisses (Idee des Lean Management) und einer Umgestaltung staatlicher Institutionen (Idee des New Public Management). Wir interessieren uns dafür, wie sich diese Ideen in kollektive Deutungsmuster übersetzen, wie eine solche Übersetzung in regionale Kontexte eingebettet ist und ob sie neue Handlungsmuster und -orientierungen auf Seiten der Akteure hervorbringt. Anhand eingehender Interviews mit Führungskräften großer Unternehmen, Krankenhäuser und Think Tanks in Österreich, Schweiz, Südkorea und Japan versuchen wir die Dynamik einer transkulturellen Verbreitung von Ideen und Praktiken zu ergründen und damit zur Klärung der Frage beizutragen, ob und inwiefern durch sie ein neuer kapitalistischer Geist entsteht.

« A14 Rechtsflüsse A27 Weltordnungen »
Suche

Aktuelles

Keine aktuellen Einträge vorhanden.

Veranstaltungen

Keine aktuellen Einträge vorhanden.